Release der Apple Watch 2 steht kurz bevor

Neue Produktreihe – neuer Produktzyklus

Bei seiner Smartwatch nutzt Apple einen ungewöhnlichen Produktzyklus: Während die meisten Consumer-Produkte des Unternehmens in der Regel einmal im Jahr ein Upgrade bekommen, gab es für die Apple Watch seit nun knapp zwei Jahren keine Infos bezüglich neuer Hardware.

Nach einem Bericht des Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities soll sich das nun ändern: Voraussichtlich gemeinsam mit dem neuen iPhone 7 (oder auch iPhone 6SE), soll auch die Präsentation der neuen Apple Watch stattfinden.

Hinweise dafür finden sich beispielsweise auch im Apple Online Shop: Die Edelstahl-Variante der Apple Watch mit Milanaise Armband ist mittlerweile ausverkauft, eine Info, wann das Produkt wieder verfügbar sein soll, sucht man vergebens.

Die Apple Watch Edelstahl ist bereits ausverkuft
Apple Watch 42mm Edelstahl – nicht mehr verfügbar (Foto: Screenshot: Apple Online Shop)

Apple Watch 2 und watchOS 3

Es ist davon auszugehen, dass die neue Apple Watch 2 gemeinsam mit dem großen Software-Update watchOS 3 – das bereits im Juni auf der WWDC angekündigt wurde – auf den Markt kommt.

In Foren und Communities häufen sich wegen des nahenden Hardware-Updates natürlich einige Fragen; wir stellen hier ein kleines FAQ zusammen und versuchen, die meistgestellten Fragen zu beantworten.

Frequently Asked Questions zur Apple Watch 2

Welchen neuen Features kommen mit der Apple Watch 2?
Die Details sind rar, es wird aber fest davon ausgegangen, dass bei der Uhr eine neue, dünnere Display-Technologie eingesetzt wird, außerdem erhält sie wohl einen LTE- und einen GPS-Chip, sodass sie autonomer arbeiten kann, ohne ständige Verbindung zum iPhone.

Einen neuen, schnelleren Prozessor und längere Akkulaufzeiten können wir natürlich auch erwarten, wie bei jedem Hardware-Update von Apple.

Ich möchte mir eine Apple Watch kaufen, soll ich lieber noch abwarten, bis die Apple Watch 2 vorgestellt wird?
So kurz vor der Vorstellung eines neuen Produkts würden wir zu ja tendieren.

Gewöhnlich senkt Apple die Preise seiner letzten Produktreihe bei einer Neuvorstellung; falls Sie also doch zur Apple Watch der 1. Generation greifen wollen, können Sie hier vielleicht auch noch sparen. Auf der anderen Seite wurde der Preis der Apple Watch dieses Jahr bereits einmal gesenkt, sodass diese Preisregulierung diesmal ausbleiben könnte.

Auf dem Gebrauchtmarkt wird der Preis aber bestimmt sinken, hier werden Sie wahrscheinlich ein Schnäppchen machen können.

Was wird aus den alten Armbändern? Wird Apple vielleicht einen neuen Mechanismus einführen?
Das halten wir für ausgeschlossen. Obwohl Apple gelegentlich altbewährte Standards gegen neue ersetzt, wie beispielsweise beim 30-Pin Connector der alten iPhones und iPods, wird Apple hier sicher weiterhin auf den Adapter-Mechanismus der original Apple Watch setzen.

Während Apple möglicherweise neue Leder- und Sportarmbänder vorstellen wird, bleibt es nach wie vor beim gleichen, einzigartigen Wechsel-Mechanismus. Bereits gekaufte Armbänder sind also in zukunftssicher.

Wieviel wird die neue Apple Watch kosten?
Bleibt Apple sich treu und orientiert sich die Firma an anderen Neuvorstellungen, wird die Apple Watch 2 zum gleichen Preis wie ursprünglich die Apple Watch der 1. Generation erhältlich sein.

Diese kostete nach der Einführung zunächst 399,- (Sport, 38mm) bzw. 449,- (42mm) und 649,- (Edelstahl, 38mm) bzw. 699,- (42mm) jeweils im Bundle mit dem Sportarmband.

Ob sich Apple nochmal an eine Echtgold-Variante traut ist eher fraglich, Gerüchten zufolge waren die Verkaufszahlen dieser Produktreihe enttäuschend, Apple hat die Edition-Version mittlerweile auf seiner Website an einer weniger prominenten Stelle platziert, wir denken, dass sie sich still und heimlich verabschieden wird.

Wir können es bis zum Release der neuen Apple Watch kaum noch abwarten und freuen uns schon sehr auf die Neuerungen.
BandWerk wird natürlich weiterhin hochwertige Armbänder für die Apple Watch anbieten, die sicher auch an der neuen Apple Watch 2 eine hervorragende Figur machen.

Außerdem: Für neue Armbänder ist es nie zu früh oder zu spät, denn Ihr Zubehör wird Sie bestimmt länger begleiten als Ihre aktuelle Apple Watch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.