Sondereditionen

Ausverkauft

Bandama

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Mercedes-Benz 450 SL

Baujahr 1973

Rallye-Gene

Mit der Baureihe 107 entscheidet sich Mercedes-Benz Ende der 70er Jahre wieder im Motorsportgeschehen mitzumischen. Die Coupé-Version des 450 SL Roadster, der SLC tritt fortan bei prestigeträchtigen Rallyes, wie etwa der Rallye Safari und der Vuelta a la Americana Sud an, wobei das Modell bei Letzterer auf Anhieb einen fulminanten Sieg einfahren kann.

Das Leder der neuen Sonderedition Bandama stammt von den Armaturen eines 73er Mercedes-Benz 450 SL. Um jedem Interessenten eine faire Chance auf ein Exemplar zu bieten, haben wir uns entschieden, das Kaufrecht über das Losverfahren zu vergeben.  

Um teilzunehmen, melden Sie sich bitte bei unserem Raffle an, Teilnahmeschluss ist der 8.03.21, um 18 Uhr.

Limitiert auf 75 Exemplare.

Ausverkauft

M-DNA

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines BMW M1 (Streetcar)

Baujahr 1979

M steht für Motorsport

... und das seit 1978. Die Geburtsstunde des BMW M1 läutet eine neue Zeitrechnung für den bayerischen Autohersteller ein und legt den Grundstein für alle kommenden BMW M Modelle. Nur knapp 460 Exemplare des BMW M1 wurden je gebaut, 48 davon speziell für die Rennstrecke, der Rest als Streetcar für Privatkunden.

Das Interieur-Leder eines 1979er BMW M1 Streetcar wurde nun mit der Sonderedition M-DNA neu zum Leben erweckt.

Ab Samstag, dem 30.01.2021, um 18 Uhr deutscher Zeit wird die Sonderedition M-DNA erhältlich sein.

Limitiert auf 269 Stück

Ausverkauft

Dakar

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Porsche 911 (G-Modell)

Baujahr 1984

Wir schreiben das Jahr 1984.

Der Autobauer Porsche entscheidet sich zum ersten mal an der Rallye Paris-Dakar teilzunehmen und entwickelt dafür auf der Basis des Porsche 911 ein Allradfahrzeug, das dem härtesten Langstreckenrennen der Welt gewachsen sein soll.

Intern erhält es die Modellbezeichnung 953.Schließlich geht Porsche mit drei Fahrzeugen an den Start: Am Steuer sitzen Rennsportlegende Jacky Ickx, der französische Rallyefahrer René Metge und Porschetechniker Roland Kussmaul.

20 Tage und über 120.000 Kilometer nach dem Start fährt Metge mit seinem 911er als Erster ins Ziel ein. Es ist nicht nur der erste Sieg für Porsche, sondern gleichzeitig auch der erste Sieg eines Sportwagens bei der Rallye Paris-Dakar.Aus dem gleichen geschichtsträchtigen Jahr stammt auch der Porsche 911, aus dem das Interieur-Leder unserer neuen Sonderedition stammt.

Ausverkauft

Zuffenhausen

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Porsche 911 (G-Modell) Targa

Baujahr 1982

Der Porsche 911 Targa

In Form eines Targa wurde der Porsche 911 das erste mal 1965 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Anders als beim klassischen Cabrio, lässt sich das Dach eines Targamodells nicht vollständig einklappen sondern wird händisch als Hardtop entfernt. Die Heckscheibe ist dabei fest eingebaut. 

Mit dem Konzept sollten insbesondere den Sicherheitsbedenken gegenüber dem Cabriolet entgegen getreten werden, indem es die Freiheit eines offenen Fahrzeugs und – dank des Überrollbügels – die Sicherheit eines Coupé vereinte.

Stuttgart-Zuffenhausen

Wo alles begann: Schon der erste porscheeigene Sportwagen (das Modell 356) entstand da, wo auch heute noch Porschefahrzeuge produziert werden. Im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen.

In Hommage an das kulturelle Erbe dieses Stadtteils, ziert der „Zuffenhausen“-Schriftzug nun auch unsere neue Sonderedition und ist nach eben diesem Ort benannt.

Ausverkauft

Toro

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Lamborghini Jarama 400 GTS

Baujahr 1976

Wir präsentieren: Die limitierte Sonderedition Toro. Das Leder entstammt dem Interieur eines 1976er Lamborghini Jarama 400 GTS.

Abgesehen von den auffallenden gelben Kontrastnähten und der passenden Kantenfarbe, ist dieses Armband zum ersten mal auch außen mit seiner individuellen Nummer aus der Edition versehen.

Der Lamborghini Jarama

Der Jarama sollte, laut Unternehmensgründer Ferruccio Lamborghini, die perfekte Kombination aus leistungsstarkem Motor und luxuriösem Komfort bieten. Der „Gran Turismo für den arrivierten Geschäftsmann“.

Wegen der außergewöhnlichen Verbindung aus Eleganz und Kraft soll er zu Ferrucios Lieblingsfahrzeugen gehört haben.

Die Stückzahl ist auf 249 Armbänder limitiert.

Ausverkauft

Targa

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Porsche 911 (964) Targa

Baujahr 1989

Die Bezeichnung „Targa“ steht bei Porsche für eine besondere Dachkonstruktion mit einem herausnehmbaren Dachmittelteil und einer großen, gewölbten Glasfensterscheibe am Heck.

Für einen guten Zweck. Denn statt das Werbebudget für diese Sonderedition in ein aufwendig produziertes Video zu investieren, haben wir uns dieses Jahr dazu entschieden das Budget etwas anders zu verwenden.

Darüber hinaus werden wir nämlich für jedes verkaufte Armband aus dieser Sonderedition 10€ an den SOS-Kinderdorf e.V. spenden. 

Limitiert auf 159 Exemplare

Ausverkauft

Royal

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Mercedes-Benz 600 Pullman

Baujahr 1969

Aus dem Leder eines 1969er Mercedes-Benz 600 Pullman

Das Leder dieser Sonderedition stammt aus der beliebtesten Staatskarosse der späten 60er und frühen 70er Jahre.

Zu den bekanntesten Besitzern des Fahrzeugs gehörten unter anderem Elvis Presley und John Lennon.

Als der Mercedes 1963 in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde war er mit Abstand das teuerste Serienfahrzeug der Welt. .

Limitiert auf 333 Stück

Aus dem Fahrzeugleder des Pullman konnten insgesamt 333 Armbänder produziert werden.

Weil das Leder mit einer speziellen Musterprägung versehen ist, unterscheidet sich jedes Armband der Edition von den anderen.

Jedes der 333 Bänder ist somit ein Unikat.

Ausverkauft

Monaco

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines BMW M1

Baujahr 1980

Aus dem Interieur-Leder des BMW M1 (Baujahr 1980) konnten wir insgesamt 79 Armbänder produzieren.
Diese Sonderedition wird durch die roten Nähte auf dem schwarzen Original-Leder, sowie durch die roten, eingebrachten Racinglöcher zu einem unverkennbaren Einzelstück. 

Unter anderem, weil vom BMW nur 453 Fahrzeuge dieses Modells produzierte, zählt der M1 heute zu den begehrtesten und seltensten Oldtimern der Welt.

Limitiert auf 79 Stück

Ausverkauft

CMXI

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Porsche 911 Turbo

Baujahr 1987

Der Porsche 911 Turbo, auch bekannt unter der Typenbezeichnung Porsche 930 wurde von 1974 bis 1989 als sportliche High-End Variante der 911er-Familie produziert.
Mit einem Hubraum von 3,3 Litern und beeindruckenden 300 PS sollte er Supersportwägen von Ferrari und Lamborghini Konkurrenz machen. Entsprechend rief Porsche auch stolze Preise für den Turbo auf. 
Für die offene Variante etwa waren fast 161.000 Mark anzulegen.

Besonderes Detail dieser Sonderedition sind die drei Racinglöcher, die jeweils auf beiden Bandteilen eingebracht wurden. Als Inspiration dienen Rennfahrerhandschuhe, wie sie in den frühen Jahren des Motorsports von den Vorreitern des Sportwagenrennens getragen wurden. 

Jedes der 149 Armbänder dieser Edition ist durch eine Lasergravur nummeriert und wird mit einem signierten Echtheitszertifikat ausgeliefert.

Limitiert auf 149 Stück

Ausverkauft

Ferry Porsche

Hergestellt aus dem Interieur-Leder eines Porsche 911 SC

Baujahr 1982

Leder mit Geschichte

BandWerk arbeitet bei der limitierten Sonderedition „Ferry Porsche“ mit einem ganz besonderen Rohmaterial:
Dem Interieur-Leder eines echten Porsche 911 SC aus dem Jahre 1982.

Es handelt sich um das Jubiläumsmodell „50 Jahre Porsche“, das nur in begrenzter Anzahl gebaut wurde.

Zertifiziert und Nummeriert

Unsere Armbänder werden mit viel Liebe zum Detail und in mühevoller Kleinarbeit produziert, ähnlich wie bei einem Kunstwerk.

Entsprechend werden alle Bänder der Ferry Porsche Sonderedition einzeln nummeriert und mit einem Echtheitszertifikat ausgestattet.

Limitiert auf 99 Stück