So pflegen Sie Ihr Lederarmband richtig

Damit Sie besonders lange Freude an Ihrem Lederarmband haben, sollten Sie einige einfache Tipps und Hinweise befolgen. Mit der richtigen Pflege wird Ihr Naturprodukt auch nach Jahren nicht nur weiterhin ansehnlich sein, sondern darüber hinaus eine charakteristische Patina entwickeln – als einzigartige Zeugin der Zeit an Ihrem Handgelenk.

Generelle Lederpflege-Maßnahmen

Leder wird schon seit Jahrtausenden zur Herstellung von Kleidung und Schmuck verwendet. Es hat sich bewährt und muss entsprechend nicht übertrieben behütet und geschützt werden.
Verschwenden Sie also nicht allzu viel Zeit in die Lederpflege, denn es ist auch schnell zu viel des Guten. Eines vorweg: Öfter als alle sechs Monate sollte Ihr Leder nicht behandelt werden, Leder ist nämlich auch schnell überfettet, was dem Material schaden kann.

Der größte Feind des Leders ist die Feuchtigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Apple Watch Armband nicht nass wird, und bewahren Sie es am besten auch in Räumen auf, in welchen die Luftfeuchtigkeit moderat ist. Sollte es doch einmal feucht werden, tupfen Sie die Lederoberfläche mit einem trockenen Tuch ab, und vermeiden Sie, das Leder dabei zu reiben.

Zusätzlich empfiehlt es sich, das Lederarmband beim Sport abzulegen oder gegen ein wasserfestes Armband zu tauschen. So bleibt das Innenleder frei von größeren Mengen Schweiß und es wird vermieden, dass Feuchtigkeit in tiefere Lederschichten eindringt.

Sollten Sie Ihr Lederprodukt reinigen wollen, empfehlen wir eine milde Lederpflege, beispielsweise Collonil Organic Bamboo Lotion. Alternativ raten wir zu Collonil Organic Protect & Care, welches das Leder zusätzlich imprägniert. Beide Pflegeprodukte verzichten weitgehend auf chemische Inhaltsstoffe und sind besonders hautverträglich. Zum Auftragen bitte ein weiches, ungefärbtes Tuch verwenden.

Alligatorleder pflegen

Alligatorleder reagiert besonders empfindlich auf Feuchtigkeit und Hitze, wodurch die Schuppenstruktur des Leders beschädigt werden kann. Falls das Leder doch mit Feuchtigkeit in Verbindung kommt, sollten Sie es mit einem trockenen Tuch vorsichtig abtupfen.

Wir empfehlen, auf jegliche Reinigungscremes oder Fette zu verzichten, die Flecken auf Ihrem Produkt verursachen können.

Pflege und Reinigung für Shell-Cordovan-Leder

Shell Cordovan ist verhältnismäßig wenig pflegeintensiv. Es ist von Natur aus unempfindlich für Spritzwasser und hält Kratzern und Beschädigungen besonders gut stand.
Weil das Leder viel Eigenfett enthält, wird das zusätzliche Einfetten per Hand nicht empfohlen.

Zum Reinigen empfehlen wir nichts weiter als ein weiches, leicht feuchtes Tuch.

Apple Watch Armbänder aus wasserfestem Echtleder reinigen und pflegen

Bei dem wasserfesten Leder von BandWerk handelt es sich um ein speziell behandeltes Echtleder.

Das Armband kann problemlos beim Schwimmen in Süß- und Salzwasser getragen werden, sollte anschließend aber immer unter fließendem Wasser von Verunreinigungen befreit und abgespült werden.
Von der Verwendung von Reinigungs- und Imprägniermitteln raten wir hier grundsätzlich ab, um zu verhindern, dass die hydrophobe Charakteristik des Leders beeinträchtigt wird.

Jeder BandWerk-Bestellung liegt außerdem eine kleine Pflegebroschüre bei, die Sie über die Besonderheiten der einzelnen Lederarten informiert. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne direkt hier im Chat oder per E-Mail zur Verfügung.

2 Idee über “So pflegen Sie Ihr Lederarmband richtig

  1. Dirk Hellmann sagt:

    Danke für die wirklich hilfreichen Pflegetips!
    Das Collonil kannte ich noch garnicht – finde toll, dass ihr zudem Produkte mit wenigen chemische Inhaltsstoffe und besonders hautverträglich empfehlt.
    Jetzt halten meine wertvollen Bandwerk Bänder noch länger.
    Gruß Dirk

    • bandwerk.de sagt:

      Hallo Dirk,
      schön zu hören, dass Du unsere Pflegetipps zu Herzen nimmst.
      Wir legen natürlich auch sehr viel Wert darauf, dass unsere Armbänder so lange wie möglich Freude bereiten.
      Liebe Grüße
      Vincent von BandWerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.